Was für Software entwickelt IT4Kids?

Wir entwickeln eine eigene Software, weil bestehende Alternativen nicht auf das Lernen im Klassenverband ausgelegt sind.

Integration von Lerninhalten

Wir planen, die Lerninhalte der Stunden so eng wie möglich mit der Software zu verzahnen. So können die Aufgabenstellungen direkt in der Programmieroberfläche eingebettet werden und Hilfestellungen sind nur einen Klick entfernt. Des Weiteren planen wir eine fähigkeitsbasierte Progression (mehr dazu auf der Seite Lehrmaterial), welche es erfordert, dass Inhalte automatisch in einer spezifischen Sequenz aufeinander folgen.

Cloudlösung und zentrale Inhaltssteuerung

Um die Lerninhalte gezielt und für alle Schulen anpassen zu können, planen wir eine zentrale Speicherung. Auf diese Weise kann einerseits das Curriculum jederzeit angepasst werden, und andererseits für jedes Kind ein individueller Speicherstand angelegt werden. Dieser ist unabhängig von der Schulinfrastruktur und kann von überall aufgerufen werden.

Learning analytics

Sobald alle der obigen Funktionen implementiert sind, planen wir ein umfangreiches Logging einzurichten. Das erlaubt es uns, einerseits der Lehrperson individuelles Feedback zu geben, welcher Schüler derzeit Hilfe bei der vorliegenden Lektion benötigt, andererseits eine größere (und anonymisierte) Datenanalyse zur Verbesserung des Lehrmaterials und langfristig für die Abgabe einer Empfehlung der Leistungsbewertung durchzuführen.