Girls’Day mit IT4Kids im digitalHub Aachen

05.04.2019 - IT4Kids

Willkommen in der Monsterwerkstatt!

Man nehme 125 Calliope mini, rund 100 Mädchen, 3m² Basteltisch mit LEDs und Wackelaugen, eine ehemalige Kirche und eine ordentliche Portion „Monster-Fieber“ – und fertig ist das perfekte Rezept für einen monstermäßigen Girls’Day. Am Mädchen-Zukunftstag 2019 haben wir von IT4Kids einen Tag lang mit den Schülerinnen der fünften bis neunten Klasse programmiert und geschraubt, getüftelt und gestaltet, entworfen und konzipiert.

Nach einer Einführung in die Welt der Programmierung von Minicomputern, konnten sich die Schülerinnen in verschiedenen Workshops ausprobieren. Ob es darum ging, ferngesteuerte Autos zusammenzubauen und zu programmieren oder ein Konzept für ein eigenes Start-Up aufzustellen, mit Hilfe von Besteck und Krokodilklemmen ein Klavier zu realisieren oder eine eigene App zu gestalten, die Schülerinnen haben einen Einblick in die unterschiedlichen Aufgabenfelder von Informatikerinnen und Gründerinnen bekommen.

Trotz sich wandelnder Rollen- und Geschlechterbilder sind Frauen in diesen Berufen immer noch nicht so stark vertreten wie Männer. Deshalb ermutigt Ministerpräsident Armin Laschet unsere Teilnehmerinnen in seiner Rede im Rahmen unserer Abschlusspräsentation: „Wenn du etwas wirklich willst, dann schaffst du es auch.“ Dieses Motto hat auch Iris vom digitalHub, Leila von PwC und Angela vom Bistum Aachen motiviert, eine Girls’Day-Veranstaltung in Aachens Start-Up-Herzen, der digitalCURCH, zu initiieren. Der Gedanke, jungen Schülerinnen die Türen zu zeigen, die ihnen offenstehen, hat das buntgemischte Vorbereitungsteam aus Lehrerinnen und Berufsberaterinnen angetrieben und ehrenamtliche Helfer für die Betreuung an diesem Tag angelockt.